Alter Fischmarkt 1, Münster
Tel. 0251 981625-20
mail@kanzlei-foecking.de
Weitere Kontaktdaten

Info
Zeitungen

24 -Stunden-Notfalltelefon bei Durchsuchungen und Verhaftungen: 0173 2153152

Presseberichte 2020

Der Anwalt ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Soweit die Presse über Verfahren berichtet, ist meine Tätigkeit für die Öffentlichkeit wahrnehmbar. Hier finden Sie eine Auswahl von Veröffentlichungen über Verfahren, in denen ich als Strafverteidiger verteidigt habe. Allerdings bin ich jederzeit bemüht - im Interesse meiner Mandanten - das Strafverfahren still und leise zu Ende zu bringen. Der Gang an die Öffentlichkeit ist nur selten vorteilhaft für den Mandanten, dies gilt insbesondere für das Steuerstrafverfahren.

19.10.2020

Prozess um Steuerhinterziehung in Müner

Vor dem Landgericht Münster hat am Montag ein Prozess um Steuerhinterziehung begonnen.

Sechs Männer sollen als Bande Umsatzsteuer in Millionenhöhe hinterzogen haben. Die Staatsanwaltschaft wirf den Männern aus Rhede, Berlin und Bocholt vor, ein sogenanntes Umsatzsteuerkarussell gebildet zu haben. Die Männer haben bei verschiedenen Firmen gearbeitet und mit Silbergranulat gehandelt. Dabei sollen sie eine Lieferkette vorgetäuscht haben und untereinander immer wieder dieselben Produkte gehandelt haben. 20 Millionen Euro Schaden Von der Umsatzsteuer, die in dieser Kette entsteht, sollen die Männer jedes Mal einen Teil einbehalten und nicht dem Finanzamt gemeldet haben - insgesamt über 20 Millionen Euro. Die Straftaten sollen zwischen 2012 und 2014 in Borken, Berlin und Magdeburg begangen worden sein.

vollständiger Bericht auf www.wdr.de am 20.10.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

07.10.2020

Prozess wegen versuchten Mordes: Saerbecker „psychopathisch auffällig“ Zu sieben Jahren Haft verurteilt

Saerbeck/Münster - Er attackierte sein Opfer hinterrücks, übergoss es mit Benzin und versuchte anschließend, es anzuzünden. Dies gelang nur deshalb nicht, weil zwei Passanten eingriffen. Wegen versuchten Mordes verurteilte die 2. Große Strafkammer des Landgerichts am Mittwochnachmittag einen Saerbecker zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren. Es war der neue Freund seiner Frau, die er am 3. Februar dieses Jahres töten wollte.

vollständiger Bericht in der WN am 07.10.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking

31.08.2020

Streit im Flüchtlingsheim

18-Jähriger lebensgefährlich verletzt.

Ein 18-jähriger Münsteraner wurde am Samstagabend bei einer Auseinandersetzung in einer Telgter Flüchtlingsunterkunft lebensgefährlich verletzt. Die genauen Umstände für den Streit sind noch unklar. Jetzt ermittelt eine Mordkommission.

vollständiger Bericht in der WN am 31.08.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

04.08.2020

Prozess wegen versuchten Mordes

Mann kollabiert auf Anklagebank Wenige Minuten nach Verlesung der Anklageschrift bricht im Saal A 23 des Landgerichts ein Mann auf seinem Stuhl zusammen. Dem Mann wird versuchter Mord vorgeworfen. Er soll dem mutmaßlichen Liebhaber seiner Frau mit Benzin übergossen haben, um ihn anschließend anzuzünden. Letzteres können Zeugen verhindern.

vollständiger Bericht in der WN am 04.08.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

03.08.2020

Betrug mit Nagelstudios

Mit falschem Namen unterschrieben. Der 47-jährige Hauptangeklagte im Nagelstudio-Prozess am Landgericht Münster soll unter anderem Mietverträge mit falscher Identität unterschrieben haben. Doch er sorgte am neunten Prozesstag auch für einen Lacher.

vollständiger Bericht in der WN am 03.08.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

07.07.2020

Nagelstudio-Prozess

Anonymer Hinweis brachte Ermittler auf die Spur - weitere Geständnisse Prozesstag vier im Mammutprozess um Steuerhinterziehung und illegale Beschäftigung vietnamesischer Angestellter in mehreren Nagelstudios im Münsterland: Nachdem am vergangenen Verhandlungstag bereits der augenscheinliche Strippenzieher und Organisator ausgesagt und gestanden hatte, zogen zwei weitere Angeklagte nach.

vollständiger Bericht in der WN am 07.07.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

19.06.2020

Nagelstudio-Prozess

Dem Millionenbetrug auf der Spur Der Mammutprozess ist eröffnet: Am Landgericht Münster hat am Freitag das Verfahren gegen sechs Angeklagte begonnen, die vietnamesische Staatsangehörige illegal beschäftigt und Sozialversicherungsbeiträge in Millionenhöhe unterschlagen haben sollen. Allein das Verlesen der Anklageschrift dauerte zwei Stunden.

vollständiger Bericht in der MZ am 19.06.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

15.06.2020

Milde Strafen nach Pflege-Betrug

Münster - Im Prozess um mehrfachen Betrug durch einen münsterischen Pflegedienst ist am Montag das Urteil vor dem Landgericht Münster verkündet worden. Die zuständige Richterin erläuterte das aus Sicht der Kammer milde Urteil.

vollständiger Bericht in den Westfälischen Nachrichten am 15.06.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

10.06.2020

Prozess um zweifachen Kokain-Verkauf

Hat ein Drogen-Scheinkäufer die Polizei hinters Licht geführt? Münster - Vor dem Landgericht Münster wird aktuell zwei Männern wegen des illegalen Verkaufs von Kokain der Prozess gemacht. Die Polizei war ihnen durch einen Scheinkäufer auf die Schliche gekommen. Allerdings hat dieser Scheinkäufer eventuell selbst die Polizei hinters Licht geführt.

vollständiger Bericht in den Westfälischen Nachrichten am 10.06.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

26.05.2020

Nach Razzien in Nagelstudios

Bei Razzien in Nagelstudios wurden im November 2019 insgesamt sechs Menschen festgenommen. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Münster Anklage erhoben: Die Tatverdächtigen sollen vietnamesische Staatsangehörige illegal beschäftigt haben. Atomkraftgegner protestierten Mahnwache gegen Urantransport Drei Nagelstudios in der münsterischen Innenstadt wurden im November 2019 von Zoll und Staatsanwaltschaft durchsucht. Bei der Razzia wurden sechs Personen festgenommen. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Münster laut einer Pressemitteilung Anklage gegen die sechs Tatverdächtigen - vier Männer und zwei Frauen - erhoben. Sie sollen in insgesamt 17 Nagelstudios illegal vietnamesische Staatsangehörige beschäftigt haben.

vollständiger Bericht in den Westfälischen Nachrichten am 26.05.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

26.05.2020

Prozess gegen Pflegedienst

Peilsender erhärtet Verdacht Münster - Ein Pflegedienst aus Münster soll illegaler Weise Leistungen abgerechnet haben, die sie nicht erbracht haben und steht deshalb nun vor dem Landgericht Münster. Die Polizei war den Angeklagten unter anderem mit an Autos angebrachten Peilsendern auf die Schliche gekommen.

vollständiger Bericht in den Westfälischen Nachrichten am 26.05.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

18.05.2020

Ambulanter Pflegedienst vor Gericht

Unqualifiziertes Personal und Geld für Leistungen, die nie stattgefunden haben: Ein münsterischer Pflegedienst steht aktuell vor Gericht. Dabei steht auch die Frage des Banden-Betrugs im Raum.

07.04.2020

Schlag gegen mutmaßliche Drogen-Bande:

Plantagen ausgehoben Münster (dpa/lnw) - Fahnder haben am Dienstag einer mutmaßlichen Drogenbande im Münsterland und im niedersächsischen Bad Bentheim das Handwerk gelegt. Vier Männer wurden festgenommen. Auf Drogenplantagen in Ahaus, Horstmar und Bad Bentheim entdeckten die Polizisten insgesamt rund 2500 Marihuana-Pflanzen. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten auch Waffen und rund 1500 Ecstasy-Tabletten. Drei der Männer sollen die Drogen angebaut und anschließend verkauft haben, vor allem in den Niederlanden. Gegen sie lagen bereits Haftbefehle vor. Bei dem vierten Mann soll es sich um einen Dealer handeln. Auch er soll vor einen Haftrichter, wie die Polizei Münster berichtete.

vollständiger Bericht in der WN am 07.04.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

07.04.2020

Nach Durchsuchungen: Polizei nimmt mutmaßliche Gerüst-Diebe fest Diebstähle im Münsterland und Niedersachen

Nach Durchsuchungen: Polizei nimmt mutmaßliche Gerüst-Diebe fest Münsterland - Zeugen haben die Polizei auf die Spur einer Bande gebracht, die Gerüste gestohlen haben soll. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hat sie am Montag neun Objekte in Senden, Havixbeck, Dortmund, Oer-Erkenschwick, Lünen, Ahlen und Bochum durchsucht und vier Männer im Alter von 37 bis 43 Jahren festgenommen. Sie sitzen zurzeit in Untersuchungshaft.

vollständiger Bericht in der WN am 07.04.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking

12.02.2020

Prozess um Tankstellen-Raub beginnt Münster

Ein 35-Jähriger hat im vergangenen Oktober die Shell-Tankstelle an der Steinfurter Straße überfallen, weil er Geld für Drogen brauchte. Versucht zu fliehen hat er aber nicht, im Gegenteil, der Räuber war scheinbar erleichtert, als er festgenommen wurde: „Vielleicht habe ich das gemacht, damit ich Hilfe bekomme.“

vollständiger Bericht in der Allgemeinen Zeitung am 12.02.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

30.01.2020

Brutale Überfall-Serie hat Nachspiel vor Gericht

Ahlen/Münster (mm) - Einmal haben die Kriminellen in Ahlen zugeschlagen, etliche Male in anderen Städten. Eine Serie von brutalen Raubüberfällen auf Juweliergeschäfte in ganz Deutschland und auch Ahlen beschäftigte die Ermittler von den Taten im Jahr 2015 bis zu mehreren Strafprozessen im Jahr 2017. Nun hat das Ganze noch ein juristisches Nachspiel.

vollständiger Bericht in der WN am 20.01.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking

29.01.2020

Weitere Verdächtige im Drogenprozess

Freckenhorst / Everswinkel / Münster - Die „Drogen-Connection Nottuln-Warendorf“, wie sie im Marihuana-Prozess am Landgericht Münster am Dienstag genannt wurde, zieht Kreise. Neben den fünf Angeklagten aus Nottuln, Freckenhorst und Everswinkel gibt es weitere Verdächtige.

vollständiger Bericht in der Glocke am 29.01.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

13.01.2020

Fünf Afghanen nach Messerattacke vor Gericht

Rheine/Münster - War es Rache? Die Frage, warum eine Gruppe junger Afghanen Mitte Juli vor einer Diskothek in Rheine zwei Marokkaner attackierte und einen der beiden durch Messerstiche in den Rücken lebensgefährlich verletzte, blieb am Montag zum Auftakt der Hauptverhandlung vor dem Landgericht Münster erst einmal offen.Der erste Verhandlungstag der Jugendsache war noch keine zehn Minuten alt, da musste der Vorsitzende Richter die Sitzung unterbrechen. Grund: Einer der sechs Angeklagten, ebenfalls Afghane, war unentschuldigt nicht erschienen. Nachdem die Polizei in Rheine den Angeklagten am Montagvormittag an seiner Adresse in Rheine nicht erreichen konnte, wurde das Verfahren abgetrennt und soll nun gesondert verhandelt werden. Fast alle schweigen

vollständiger Bericht in der Allgemeinen Zeitung am 13.01.2020
Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Jürgen Föcking u.a.

Gegen Jugendkriminalität - Warnschussarrest ab 01.09.2012 möglich

24 -Stunden-Notfalltelefon bei Durchsuchungen und Verhaftungen:
0173 2153152

Jürgen Föcking, LL.M
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht
Magister Legum Steuerrecht